Fotograf des Jahres 2017 - Fotoclub Michelau

Film-und Fotoclub Michelau
Film-und Fotoclub Michelau
Direkt zum Seiteninhalt

Fotograf des Jahres 2017

Jahresfotograf
Michelau  – Hoch erfreut über die Leistungsdichte beim Michelauer Fotoclub zeigte  sich dessen Vorsitzender Georg Klerner-Preiss bei der  Jahresabschlussfeier. Auch in diesem Jahr lagen die Ergebnisse beim  Wettbewerb um den Titel „Fotograf des Jahres 2017“ sehr eng beisammen.  Den Fünftplazierten und den Erstplazierten trennten gerade einmal  zwanzig Punkte – ein Unterschied von neun Prozent.
 
Noch  enger ging es auf den „Treppchenplätzen“ zu. Dort betrug der  Unterschied zwischen dem ersten und dem dritten Sieger etwas mehr als  vier Prozent. Erfreulich auch dass erstmals eine Dame einen Platz im  Spitzentrio erobern konnte. Mit starkem Bildmaterial sicherte sich  Birgit Kirster mit 249,5 Punkten den dritten Platz.
 
Vor  ihr gab es das erwartete Kopf-an-Kopf Rennen zwischen den Siegern der  Vorjahre. In den Jahren 2014 und 2015 holte sich Klaus Gagel den  Ehrentitel, 2016 musste er sich Herbert Steiner und Helmut Kober  geschlagen geben. Im zurückliegenden Jahr holte sich Klaus Gagel den  Titel zurück und avancierte mit 261,5 Punkten zum Fotografen des Jahres  2017.
 
Hauchdünn,  vier Punkt dahinter sicherte sich Herbert Steiner mit 257,4 Punkten die  Vizemeisterschaft. Alle drei Top-Fotografen wurden mit der  entsprechenden Vereinsurkunde ausgezeichnet, die mit einem würdigen  Geldpreis dotiert ist.
 
Klaus  Gagel freute sich über seinen harterkämpften Sieg. Respekt zollte er  den übrigen Fotofreunden die es aus beruflichen Gründen oder einer  unvollständigen Teilnahme nicht geschafft haben sich ganz vorne zu  platzieren. Das galt unter anderem auch für Helmut Kober, der auf Grund  privater Verpflichtungen 2016 völlig auf eine Teilnahme verzichtete.
 
„Insgesamt  war es ein sehr erfreuliches Jahr für unseren Verein“ stellte der  Vorsitzende Georg Klerner fest. So verzeichnete man steigende  Mitgliederzahlen wozu auch die vier Damen beitrugen die sich den  Michelauer Fotofreunden angeschlossen haben und sich rege an den  Wettbewerben beteiligen. Unter ihnen belegte Susanne Gagel, hinter Peter  Hartmann (244,3 Punkte), mit 241,5 Punkten den fünften Platz. Marlis  Völker wurde Sechste (236 Punkte) und Vera Angermüller fiel auf Grund  unvollständiger Teilnahme aus der Wertung.
 
Auch  im Jahr 2018 stehen für die Michelauer Fotografen zwölf  Monatswettbewerbe auf dem Programm. Neben sechs freien Themen muss man  sich den Pflichtthemen „Die Drei“, „Regenwetter“, „Rot in der Natur“,  „Hunde“, „Streetfotografie“ und „Zart und Soft“ stellen. Keine leichte  Aufgabe wobei die beiden schlechtesten Monatswertungen in der Bilanz  nicht berücksichtigt werden. Nichtvereinsmitglieder können sich außer  Konkurrenz gern an den Wettbewerben beteiligen.

Bei der Jahresabschlussfeier der Michelauer Fotofreunde wurden die Sieger im Wettbewerb „Fotograf des Jahres“ geehrt. Den Titel sicherte sich Klaus Gagel (links) vor Herbert Steiner und Birgit Kirster. Zum Erfolg gratulierte der Vorsitzende des Michelauer Vereins Georg Klerner-Preiss (rechts).
Zurück zum Seiteninhalt